Dienstag, 23. Januar 2018

Schön ist anders






Was soll man zu dem nasskaltfeuchtmatschwetter noch sagen?
Einfach das BESTE daraus machen 
und es für die eigenen Belange nutzen!!!
Unsere Rasenflächen sind doch in den letzten Jahren
(vor allem wo die Eiche ihren Schatten wirft)
ein wenig vermost.
In diesem Jahr möchte ich ihm mal eine besondere 
Pflege angedeihen lassen...
also bin ich bei zartem Schneefall mit dem Streuwagen, beladen mit
kohlensaurem Kalk kreuz und quer über den Rasen geschoben.
Vorteile:
Man sieht genau wo man schon war/ wo nicht 
& der Kalk tröpfelt langsam mit dem tauenden Schnee
auf die Rasendecke.
Dort kann er den ph-wert dann in aller Ruhe
auf hoffentlich ca.6 heben.
Im Frühjahr bekommt das Grün dann noch eine 2-3 cm Schicht
groben Bausand auf die Halme,
der gegen Verdichtung langsam in den Boden sinkt
und den Boden lockerer macht.
So, dann sollte er nicht mehr sauer sein der Rasen,
äh Boden und uns im Sommer mit seinem üppigen grün erfreuen :-)


























A flower a day keeps the doctor away
und bei diesem Wetter ganz besonders...




Liebe Grüße aus dem Garten

Vita







Kommentare:

  1. Bei so viel Pflege wird der Rasen hoffentlich bald in sattestem Grün erstrahlen! Trotz des Schnees tut sich ja schon einiges bei Dir! Überall spitzen schon die Frühlingsblümchen aus der Erde! Hier ist auch alles matschig - vor allem der Kiesweg vor dem Haus ist ein einziges Schlammloch!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Margit,
      schön einmal wieder von dir zuhören :-)
      Schlammloch??? Au weia, hört sich echt schlimm an....in unseren Kieswegen sammeln sich über den Winter immer kleine Blättchen, die durch das Begehen unter die Steine rutschen. Dann hilft nur noch sie auf Knien mit den Fingern wieder raus zu holen (sehr blöd!!!)
      Seit letztem Jahr ist sogar Springkraut drin....ohne solche arbeit wärs auch zu langweilig ;-)...oder?
      Liebe Gartengrüße
      Vita

      Löschen
  2. Das nenne ich vorbildlich! Den Kampf mit dem Moos nehmen wir auch jedes Jahr aufs neue wieder auf..
    Der Schnee steht deinem Garten sehr gut, es sieht alles so märchenhaft aus.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katharina,
      Ich hoffe du gewinnst den Kampf gegen das Moos in diesem Jahr!
      Obwohl ich Moos grundsätzlich sehr schön finde.....aber doch nicht im Raaaasen :-)
      Liebe Gartengrüße
      Vita

      Löschen
  3. Wie schön der Zierapfel noch ist! Die Äpfelchen scheinen deutlich länger zu halten als bei meinem Golden Hornet. Der ist schon komplett von den Amseln leergefressen worden, nur die üblichen Fruchtmumien hängen noch rum. Also nicht so hübsch wie deiner.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich erfreue mich auch an den roten Äpfelchen, ganz langsam werden sie braun. Im Vorgarten habe ich Golden Hornet als Spalierbäumchen gezogen, dort sind die Äpfel alle weggepickt.

      Liebe Gartengrüße
      Vita

      Löschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Diese Tristesse in Match kann ich auch nicht mehr ertragen. Zum Glück liegen wir jetzt unter Hochdruckeinfluss (ich hatte schon ganz vergessen, was das bedeutet...) und sogar die Sonne hat sich sehen lassen.
    Wir haben auch eine Zeit lang versucht, das viele Moos aus unserem Rasen zu verbannen. Irgendwann aber sind wir zu einer friedlichen Koexistenz übergegangen. Es war einfach unheimlich viel Arbeit und ein Erfolg war nicht sichtbar.
    Ich wünsche Dir mehr Erfolg, als wir den hatten. (Na gut, weniger geht ja auch nicht.)
    Die Bilder sind übrigens wunderschön.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-))) friedliche Koexistenz.....das hört sich sehr klug an.
      Manchmal neige ich auch zu dieser Einstellung, vor allem da ich das sattgrüne Moos durchaus schön finde. Nur im Sommer, wenn es dann braun zwischen 10 vereinzelten Grashalmen hervorschaut nehme ich mir ganz fest vor dem Rasen im Winter bei seiner Überlebenschance gegen das Moos zu helfen.
      Genieß den blauen Himmel...bei uns ist heut schon wieder alles grau. Schade.
      Liebe Gartengrüße
      Vita

      Löschen
  6. Wunderschön ist dein Garten!
    Ja, unser Rasen könnte sowas auch mal vertragen :-)
    Ganz viele liebe Grüße
    sendet dir die Urte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Urte,
      schön, dass du im Februar auch wieder etwas geschrieben hast...
      ich schau immer wieder gern bei dir vorbei!!
      Liebe Gartengrüße
      Vita

      Löschen
  7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Vita,
    wow da warst du ja schon sehr fleißig und der Rasen wird es dir bestimmt mit seinem sattesten Grün danken! Bei uns ist noch alles tief verschneit, aber Ende der Woche soll es mit den Temperaturen ja endlich bergauf gehen und ich hoffe, dass sich der Frühling bald blicken lässt.
    Liebe Grüße,
    Carina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Carina,
      stimmt im Januar war ich schon echt fleißig im Garten & das war gut so, denn im Februar habe ich jetzt kaum etwas geschafft....Dauerfrost, Eiseskälte, brrrr.
      Ich hoffe, dass die Pflanzen die Kälte besser wegstecken als ich :-)
      Schön, dass bei euch auch wärmere Temperaturen angesagt sind!!!
      In diesem Sinne: es geht bergauf!!!
      Liebe Grüße
      Vita

      Löschen