Donnerstag, 8. Februar 2018

Geschenkter Buchsbaum mitten im Winter






 Vor ein paar Tagen habe ich aus einem Garten, der den Besitzer 
gewechselt hat, 8!!!!große Buchsbäume geschenkt bekommen.
Zum Glück gab es noch keinen Nachtfrost, so dass ich, 
als ich die grüne Pracht im Garten hatte, 
erst einmal alles in die Kompostecke
gestellt habe. 
Denn das darüber Nachdenken:
" Was mache ich eigentlich mit 8!!! kugeligen Buchsbäumchen"
kam bei mir an 2. Stelle.
 An 1. Stelle stand der Gedanke:
"Buchs, waaahhh toll- wird schon irgendwohin passen...nehm ich"

Nebenbei: 
So habe ich einen großen Teil des Gartens angelegt...
Die Pflanzen, die ich schön fand, wurden gekauft ohne eine Ahnung 
zu haben, wo sie ihren Platz finden werden.
 Dann stelle ich mich mit dem Neuankömmling mitten in den Garten,
trag ihn hierhin oder ach nein besser dorthin...
und auf einmal weiß ich wo er eingepflanzt wird und sein neues Plätzchen findet.
Geht es dir auch manchmal so?
Mit Planung ist bei mir wenig zu machen :-)
entwickelt sich alles eher instinktiv.

Da es aber nun schwer ist so viel grün quer durch den Garten zu zerren,
brauchte ich also einen Rat...
und den bekam ich prompt!
Auf Instagram habe ich von meinem Geschenk berichtet
und Zack:

mit ihrem schönen Gartenblog hatte eine super Idee:
Sie selbst hat drei Kugeln & drei Würfel in ihre Rasenfläche gesetzt.
(sieht schon mutig aus!...einfach so....mitten im Rasen)
desweiteren sollte ich mal bei @Mettebfauerskov
schauen.
Mette ist Dänin und hat einen beeindruckenden Garten mit 
Buchsanpflanzungsinspiration (dolles Wort).
Auf beiden Seiten lohnt es sich unbedingt zu stöbern!!!
Vielen Dank liebe Kathrin!

Na, ja ich habe es jetzt so gemacht:
Ich habe einen Halbkreis entstehen lassen, der die Rundung des Hochbeetes
aufnimmt und zum Teich hin offen ist. 
Vielleicht können wir bald unsere Deckchairs dort hineinstellen 
und das Frühlingserwachen am Teich beobachten...











Inzwischen haben wir nachts minus Grade und ich hoffe so sehr,
dass meine neuen Kugelkinder Väterchen Frost tapfer trotzen.








der kleine Küchengarten





Zum Schluss brauche ich noch eine 
KREATIVIDEE von euch:
Geschenkt bekommen habe ich auch einen tollen, alten, großen 
(leider super schweren)
Sandstein- Futtertrog.
Da der soooo schwer ist, brauche ich erst einen Plan...
sonst streikt mein Mann ;-)



A flower a day keeps the doctor away

Alles Liebe
Vita







Kommentare:

  1. Wow, das ist ja eine super Sache! So eine Gelegenheit kann man sich kaum entgehen lassen und ich finde, die Idee der Pflanzung sehr gut. Die Fotos sind toll geworden, ich bin gespannt, wie die Szenerie im Frühjahr aussehen wird.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katharina,
      schön, dass dir die Idee gut gefällt, ich war auch recht schnell angetan.
      Hoffentlich sind alle Buchsbäume tapfer...diese Nacht hatten wir bei uns -10 Grad...
      Oh, oh ich hoffe es gibt im Frühling schöne Bilder von sattgrünen Buchskugeln :-)
      Liebe Gartengrüße
      Vita

      Löschen
  2. Super geworden, liebe Vita!
    Sehr gerne geschehen...
    Mir kommt einiges bekannt vor, das hin und herlaufen mit den neugekauften Pflanzen... Der streikende Mann... Meiner hat die Pflanzgruppe im Rasen dann doch akzeptiert und mäht drumherum, obwohl er es nicht für sinnvoll hält... Bei großen und schweren Sachen muss ich auch einen Plan haben! Und da darf dann nicht mehr dran gerüttelt werden, was mir ganz schwer fällt...

    Ich wünsche deinen Neuzugängen auch, dass sie gut durch die frostigen Zeiten kommen! Und super anwachsen!

    Dann freue ich mich schon auf die Frühlings und Sommerfotos!

    Alles Liebe - Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathrin,
      deine Beschreibung des streikenden Mannes ist nun noch ein bischen detaillierter,
      als ich das Scenarium beschrieben habe...trifft aber auch bei mir zu 100 % zu.
      Das mit dem dran rütteln bedarf dann mindestens einen gebackenen Lieblingskuchen :-)
      Das gute anwachsen wünsche ich mir auch so sehr....
      obwohl die Kinderstube schon sehr kalt ist.
      Liebe Gartengrüße
      Vita

      Löschen
  3. Das ist ja toll!!! Ich bin zwar bei Buchs zwischenzeitlich etwas vorsichtig, da bei mir der Buchspilz so ziemlich alles dahingerafft hat. Aber Deiner sieht ja sehr gesund aus. Ich habe meist auch keinen Plan und stehe - genau wie Du - im Garten und überlege... wohin damit!
    So einen Futtertrog hätte ich auch gerne!!! Wie wäre es, wenn Du ihn vor die drei Buchskugeln stellen würdest (wo das Fahrrad im Hintergrund steht). Allerdings glaube ich, dass da etwas angepflanzt ist. Kann ich auf dem Bild nicht richtig erkennen!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Margit,
      Jaaa, dieser blöde Pilz...den gibt es auch in meinem Garten.
      Aber zum Glück nicht überall.
      Eine Hecke war schlimm betroffen, die kam dann auch weg. Dem Rest tut der Schnitt meistens nicht so gut, aber seitdem ich an kalten, trockenen Herbsttagen schneide klappts besser. Als ich deine Idee für den schönen Futtertrog gelesen habe, musste ich schmunzeln...genau den Ort hatte ich auch schon im Visier. Darüber steht allerdings unsere sehr große alte Eiche und ich sage dir: Irgendwas lässt die IMMER fallen. So dass ein Wasserbecken ständig schmutzig wäre...`
      und Wasser soll eigentlich schon hinein, in den Trog.
      Liebe Gartengrüße
      Vita

      Löschen
    2. Dann hatten wir ja die gleiche Idee! Ich dachte, Du würdest den Trog bepflanzen. Mit Wasser ist es natürlich unter der Eiche nicht optimal!
      Aber ich bin mir sicher, dass Du eine gute Lösung finden wirst!
      Viele Grüße von
      Margit

      Löschen
    3. Die Bloggerwelt ist herrlich...habe gerade ein superschönes Bild eines Gartens aus Frankfurt erhalten...Margit das ist es...so soll es sein.
      Ich werde später darüber berichten. Dir vielen Dank!!
      Hab einen schönen Abend
      Vita

      Löschen
  4. Hallo,
    also ich find die Idee wie Du die Buchse arrangiert hast prima! Ein lauschiges Separee das so Aussieht als sei es schon immer da gewesen. TOP! Ich drück die Daumen dass er nicht schlapp macht.
    Liebe Grüße,
    Krümel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wünsche ich mir auch, dass er die Kinderstube gut übersteht.
      Aber bei so vielen guten Wünschen, kann ja eigentlich nichts schief gehen. Danke schön!
      Liebe Gartengrüße
      Vita

      Löschen
  5. Liebe Vita,
    wie schön, dass Du unseren Blog besucht hast. So habe ich Deinen Blog mit einem wunderschönem Garten gefunden. Ich sehe, dass der Buchs noch gesund geblieben bei Dir ist. Ein Grund, sich richtig zu freuen. Die Idee Buchs in einen Halbkreis zu pflanzen finde ich richtig gut. Einen Sandsteintrog würde ich auch gerne haben. Ich würde ihn wahrscheinlich an einer sonnigen Stelle hinstellen und Sukkulenten pflanzen.
    Ein tolles Wochenende!
    Loretta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Loretta,
      da bin ich auch froh, dass der Buchs in unserem Garten (mehr oder weniger)gesund ist.
      Deine Idee mit den Sukkulenten habe ich in Sissinghurst sehr schön umgesetzt gesehen...sonniges Plätzchen, erhöht durch zwei Ständerwerke aus Tonsteinen & mit Sukkulenten und Blähton gefüllt....das hätte dir bestimmt gefallen. Ich glaube ich möchte ihn mit Wasser kombinieren. Mal sehen. Danke für deinen Tipp!!
      Ein schönes Wochenende, vielleicht ja im Garten?!
      Vita

      Löschen
  6. Das ist ja toll! Dein Garten sieht sogar im tiefsten Winter noch so schön aus - das finde ich wirklich bewundernswert!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, liebes Gartenfräulein!

      Löschen
  7. Das sieht famos aus! Dein Vorgehen bzgl. neuer Pflanzen kommt mir sehr bekannt vor. So baue ich häufig Sachen aus verschiedensten Materialen wie z.B. Kaffeemaschinen und Fahrräder ;)
    LG Marlin

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Vita,
    danke für deinen Besuch bei uns im Steiermarkgarten! Wir sind Carina (Tochter) und Petra (Mutter) und betreiben den Blog gemeinsam ;-)
    Der Buchs-Halbkreis ist super geworden! Überhaupt schaut dein Garten für diese Jahreszeit wahnsinnig schön und gepflegt aus, Kompliment!
    Liebe Grüße,
    Carina

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Vita,
    den Buchs hast du super arrangiert und der Halbkreis fügt sich sehr harmonisch in deinen Garten. Ich bin schon gespannt, was du mit dem Trog machen wirst und freue mich schon auf deine Berichte darüber.
    Ich würde so einen Trog in meinem Garten nicht mehr integrieren können, da zu wenig Platz ist...
    Die Idee mit den Sukkulenten finde ich gut.
    Liebe Grüße und danke für deinen Besuch auf meinem Blog,
    Marie

    AntwortenLöschen
  10. Sieht großartig aus, wie du die Buchse integriert hast , liebe Vita, und für den trog findet sich sicher auch noch ein Plätzchen!
    Ist ja witzig, ich kaufe auch was mir gefällt, und dann erst guck ich wo es hinpasst und großartig geplant wird hier auch nicht, vielmehr wachsen Ideen nach und nach...
    Ich stöbern jetzt noch ein bisschen hier bei dir...
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Vita,
    toi toi, das die winterlichen Zugänge gut anwachsen und weder vom Pilz noch vom Zünsler Besuch bekommen. Wir hatten 2017 den Zünsler in fast 100 Meter Buchsumrandung. Nicht überall aber dennoch unschön. Ich hoffe, meine Freunde die Vögel werden sich der Sache annehmen, dafür gibt es auch ganzjährig was zu futtern bei uns.
    So ein Sandsteintrog ist schön und kostbar. Und sauschwer. Ich habe gerade keine Idee für Dich. Hier steht eine große Zinkwanne, nicht ganz so schwer, aber ideenlos bepflanzt. Ich glaube, dieses Jahr kommt da zur Abwechslung mal Gemüse hinein.
    Bin über Iris hier gelandet.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen