Samstag, 13. Juni 2015

Rhabarberkuchenzeit



Gar nicht mehr lange hin, dann ist sie schon wieder vorbei die 
herrliche Zeit des Rhabarbers.
Da unser Rhabarber dieses Jahr sehr ertragreich war, 
konnte ich so einiges damit in der Küche zaubern.
Darunter köstlichster Rhabarberlikör (Rezept HIER)
Rhabarber Ingwer Cookies (Rezept HIER)
& diesen köstlichen Kuchen.......
WIRKLICH SUPER LECKER!



Rhabarberkuchenrezept:

TEIG:    250 g Butter, 200 g Zucker, 2 Päckchen Vanillezucker,
6 Eigelb, 400 g Mehl, 2 TL Backpulver, ca. 1 Tasse Milch

Belag:       2 Kg Rhabarber, 250 g Zucker, 1 l Rhabarbersaft,
2 Päckchen Vanillepudding, 300 g Puderzucker, 6 Eiweiß

Den Rhabarber putzen, in kleine Stücke schneiden, mit dem Zucker vermischen und über Nacht ziehen lassen.

Für den Teig Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren.
 Die Eigelbe nach und nach unterschlagen. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und kurz unterheben. Die Milch unterrühren. Eine tiefe Fettpfanne mit Backpapier auslegen, den Teig darauf ausstreichen.
Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad 5 Minuten vorbacken.

Für den Belag aus Rhabarbersaft und Vanillepuddingpulver eine Creme kochen. Die über Nacht gezogenen Rahbarberstücke mit dem Saft untermischen. 
Die Masse auf dem vorgebackenen Teigboden gleichmäßig verteilen.
Etwa 35 Minuten backen.

In der Zwischenzeit das Eiweiß langsam halbsteif schlagen , dann Puderzucker zugeben und ganz steif schlagen. Die Masse 15 Minuten vor Ende der Backzeit auf dem Kuchen verteilen, dabei kleine Zippfel in die Höh ziehen. Den Kuchen die restlichen 15 Minuten weiterbacken, bis die Eiweißzipfel angebräunt sind.
Abgekühlt genießen.
 








Auf einmal sind sie alle aufgeblüht...
Die Rosen-
ich weiß gar nicht welche ich zuerst begrüßen und bewundern soll.
Heute durfte Abraham Darby helfen unsere Teezeit mit dem Rhabarberkuchen 
aufzuhübschen. 
Blühen bei dir die Rosen auch so herrlich?


A flower a day keeps the doctor away.
Alles Liebe 
Vita

Kommentare:

  1. Rhabarber ist so lecker. Die Torte sieht super aus.
    Mache ich bestimmt mal nach.
    Solche Rosen habe ich auch auf der Terrasse und die duften...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. in einem Wort - wunderbar. Carolina Mia

    AntwortenLöschen
  3. Rosen sind einfach soooo soooo toll!
    Ein wundervolles WE Dir

    AntwortenLöschen